MENU
Geburtsfotografie

An einem sonnigen Novembersonntag traf ich mich mit der in Suhl lebenden Yogalehrerin Jasmin Gapp (Yoga Wuotai Massagen) zu ihrem Schwangerschaftsshooting auf der heimischen Terrasse. 
Aus einem inspirierendem Gespräch entstand die Idee ein Interview mit Jasmin über Yoga, Spiritualität und Schwangerschaft zu führen.


Schwangerschaftsyoga Lotussitz Padmasana

Hallo Jasmin, stell dich doch bitte einmal für unsere Leserinnen vor. Wer bist du und was machst du?
Wer ich bin? Das ist die schwierigste Frage von allen – hat man doch mehr als ein „Ich“ in sich. 
Mein Name ist Jasmin Gapp und ich teile Yoga seit zwei Jahren.
Ich komme eigentlich aus der Naturwissenschaft, der Pharmazie, und habe eigentlich immer einen ganzheitlichen Weg gesucht um zu heilen und gesund zu bleiben.  Dadurch bin ich immer mehr auf den Weg der alternativen Medizin gekommen und so auch zur Thai-Massage und zum Yoga. 
Vor zwei Jahren bin ich nach Suhl gezogen, der Liebe wegen, und habe hier langsam meinen Traum aufgebaut Menschen zu helfen ihren Körper zu entdecken und mit ihrem Geist zu arbeiten.

Yogalehrerin Jasmin Gapp Schwangerschaftsyoga herabschauender Hund

Wie kamst du zum Yoga?
Durch eine sehr stressige Zeit in meinem Studium, wo ich mich danach sehnte Ruhe zu finden.
Ich war durch meine erste Yogastunde so begeistert was in mir passiert ist, dass ich diesen Weg weitergegangen bin.
Ich habe mit AcroYoga angefangen um auch spielerisch Vertrauen aufzubauen und da habe ich das erste Mal diese Community erlebt, in der man achtsam mit anderen Menschen umgeht. Durch das AcroYoga kam ich dann zur Thai-Massage, weil diese ein Teil davon ist , und nach meiner Ausbildung als Apothekerin war ich einige Monate in Asien, wo ich meinen ersten Massagekurs gemacht hab. 
Das Ziel dieser Reise war meinen Yogalehrer zu finden bei dem ich auch die Ausbildung machen möchte, und nachdem ich von fünf verschiedenen Personen den gleichen Namen genannt bekam, wusste ich, dass die nächste Reise nach Rishikesh/Indien gehen würde – zu Surinder Singh.  Und das war genau das wonach ich suchte.  Genaue Anleitungen den Körper zubeobachten, aber immer mit spirituellen Hintergrund.

l

Hat sich deine Yogapraxis in der Schwangerschaft verändert?
Ja, nach und nach merkt man einfach, dass man nicht mehr alleine in seinem Körper ist. Und, dass durch den immer größer werdenden Bauch nicht mehr alle Posen möglich sind.  Man muss also sein Programm Monat für Monat umstellen und wirklich achtsam auf den Körper hören, liebevoll mit sich selbst umgehen.  Zu akzeptieren, dass man nicht mehr wie vorher Chaturanga halten kann ist manchmal auch psychisch sehr anspruchsvoll.

Yogakurs Schwangerschaft Suhl Jasmin Gapp

Wie praktizierst du Yoga in deiner Schwangerschaft?
Langsamer, mit mehr Hilfestellungen und mit mehr Pausen.

Hast du nun durch die Schwangerschaft ein anderes Verhältnis zu Spiritualität?
Die Frage ist generell, was ist denn Spiritualität?
Für mich ist es achtsam und mit Respekt jede Minute zu erleben, somit wird es durch die Schwangerschaft  natürlich nicht einfacher, weil man unter starkem hormonellen Einfluss steht, der manchmal unerklärlich ist. Die Veränderlichkeit der Welt und des eigenen Körpers anzunehmen in jedem neuen Moment anzunehmen ist für mich Spiritualität.  Nichts ist so stetig wie die Veränderung

Was hat dir Yoga in der Schwangerschaft gebracht?
Ausgleich zu finden, nicht nur körperlich, sondern auch seelisch.

Geburtsvorbereitung Suhl Jasmin Gapp Yoga

Würdest du jeder Mutter Schwangerschaftsyoga empfehlen?
Generell ja, wenn sie dazu bereit sind ihren Körper auf diese Art und Weise kennen zulernen. 
Viele Frauen fangen ja auch erst in der Schwangerschaft an mit Yoga, weil sie dann diese Veränderung das erste Mal richtig spüren.
Jedoch muss man dennoch immer individuell entscheiden weil jeder gesundheitlich sich in einem anderen Status befindet und es manche Zustände nicht erlauben Schwangerschaftsyoga zu praktizieren. Es geht eigentlich nicht darum flexibler zu werden oder die Posen perfekt auszuführen sondern die Flexibilität zu erhalten und den Körper in Bewegung zu halten.

Schwangerschaftsyoga Suedthueringen Jasmin Gapp Suhl Lautenberg

Wie kann man sich Yogastunden für werdende Mütter bei dir vorstellen?
Wie oben schon beschrieben, die Flexibilität wird erhalten. Wir machen immer einen kleinen Flow, der aber langsamer ist als normales Vinyasa. Außerdem geht der Hauptfokus auf Atemtechniken und die Beckenmuskulatur. Es stehen dafür genügend Hilfsmittel bereit wie Blöcke, Bolster und Gymnastikbälle.

Babybauch Yoga Suhl
Yoga Suhl Yogalehrerin Jasmin Gapp

Du bist nun am Ende deiner Schwangerschaft angekommen, welche Ratschläge hast du für andere werdende Mütter?
Sich die Zeit zu nehmen in sich zu hören. Wo und wie man sich wohlfühlt und äußere Meinungen kritisch zu betrachten.
Denn nur du selbst weißt, was am besten für dich ist.

Glaubst du, dass Mütter, die schon vor der Schwangerschaft Yoga und Achtsamkeitspraktiken durchgeführt haben, eine entspanntere Schwangerschaft und Geburt haben?
Nein. Das würde ich nie behaupten.
Diesen Zustand in der Geburt kann man sich nicht vorstellen, also auch nicht dafür üben und somit hilft es vielleicht auch mehr auf den Körper zu hören, aber soweit würde ich mich nie aus dem Fenster lehnen und sagen, es ist eine sanftere Geburt.

Schwangerschaftsyoga Suhl Jasmin Gapp

Planst du Yoga für deine Rückbildung zu nutzen?
Ja. Ich werde immer Yoga machen. Aber es hilft auch schon davor die Stabilität zutrainieren damit der Körper auch weiß wohin er zurück muss.

Schwangerschaftsyoga Rückbildung Suhl

Vielen Dank liebe Jasmin für deine Zeit und deinen Input!
Jasmin unterrichtet Yoga in Suhl und plant ab Frühjahr 2019 Schwangerschaftsyoga in ihr Programm aufzunehmen.

Comments
Add Your Comment